Trakehner Förderverein & TSF
 - Wir fördern Trakehner Pferde -

Aktuelle News & Termine 2019

Sehr geehrte Besucher, an dieser Stelle finden Sie die aktuellen News und Termine 2019. Meldungen aus den vorangegangenen Jahren finden Sie wie immer in unserem Newsarchiven, die Sie in der linken Spalte per Klick auswählen können.


Sensationeller Erfolg von TSF Dalera BB & Jessica von Bredow-Werndl!

Bei den Stuttgart German Masters siegten TSF Dalera BB und ihre Reiterin Jessica von Bredow-Werndl in der Grand Prix-Kür mit 88,440% und setzten sich damit deutlich von Isabell Werth und ihrer Stute Weihegold auf dem Rang 2 (87,240%) ab. Der Trakehnerförderverein gratuliert von Herzen!


Cayenne RS & Ralf Kornprobst sind die Sieger 2019 im TSF Trakehner Dressurchampionat



75,083 %, das war die magische Zahl, die den Sieg im TSF Trakehner Dressurchampionat 2019 bedeutete. Der Imperio-Kaiserdom Sohn Cayenne RS und sein Reiter Ralf Kornprobst konnten Publikum und Richter gleichermaßen begeistern und erhielten die Tageshöchstnote. Der erst siebenjährige Cayenne RS stammt aus der Traditionszucht von Hubertus Poll und steht im Besitz von Frau Sylvie Bender und Herrn Dr. Roland Böhmisch. Bereits am Freitag, anlässlich der Finalqualifikation, war das Paar vom Publikum frenetisch gefeiert worden. Die weite Anfahrt von Cayenne und seinem als Dressurausbilder hocherfolgreichen Reiter aus Österreich, wo der vielfach Bundeschampionats-erfolgreiche Ralf Kornprobst, der in diesem Jahr das Kunststück fertig brachte, gleich drei Bayerische Landeschampions zu stellen, mittlerweile sein Domizil aufgeschlagen hat, Cayenne präsentierte sich als hochtalentiertes Dressurpferd für höchste Aufgaben und punktete vor allem mit Bewegungsstärke und großer Elastizität. 



Auf dem Silberrang platzierte das Richtertrio, bestehend aus Frau Cornelia Albrecht, Frau Ute von Platen und Herrn Peter Olsson, Kiriakos und Kathleen Keller. Der ebenfalls erst siebenjährige Kiriakos stammt ab vom Elfado - Ivernel und wurde gezogen von Petra Wilm.

 

Besitzer des bewegungsstarken Fuchses ist die Reitstall Rennaissance GmbH. Das elegante Paar wurde für seinen Kürauftritt mit der Endnote 73,58% belohnt. Ebenfalls deutlich jenseits der 70% Schwelle, erreichten auf dem Bronzerang Rosentraum WRT und seine Reiterin und Ausbilderin Kirsten Sundermeyer 71,083% in der Endabrechnung. Der Hofrat - Consul Sohn Rosentraum WRT stammt - wie sein Namenszusatz bereits verrät -  aus der Zucht und dem Besitz von Dr. Thomas Weckerle.

 


 Große Freude herrschte bei der Ziehung der Gewinnerinnen und Gewinner der Tombola, zugunsten des Trakehner Fördervereins. Besonders die strahlende Gewinnerin des Verlosungsfohlens konnte ihr Glück kaum fassen, ließ es sich aber nicht nehmen unter dem Beifall des begeisterten Publikums mit ihrem neuen Trakehner auf eine Ehrenrunde zu gehen. Auch die Gewinner der weiteren, attraktiven Preise zeigten sich hocherfreut über ihr Losglück. Ganz besonders möchte der Trakehner Förderverein allen Spendern und Unterstützern danken, die teilweise bereits seit vielen Jahren unsere Arbeit mit ihrer Großzügigkeit unterstützen!


 

Cayenne RS & Ralf Kornprobst siegen in Finalqualifikation zum Trakehner TSF Dressurchampionat

Als letzte Starter rollten sie das Feld von hinten auf und konnten die heutige Prüfung Prix St. Georges mit großem Abstand gewinnen - der dunkelbraune Imperio Sohn Cayenne RS und sein Reiter Ralf Kornprobst. Mit 75,219% wurde der Ritt von den Richtern honoriert. Das Publikum feierte das Siegerpaar abschließend mit frenetischem Beifall. Der bewegungsstarke Siebenjährige wurde in Hörem von Hubertus Poll aus der Calimba Love vom Kaiserdom gezogen und steht im Besitz von Sylvie Bender und Dr. Roland Böhmisch. 

Als zweitrangierte werden der Elfado Sohn Kiriakos und Kathleen Keller am Sonntag ebenfalls im Finale, einer Kür auf St. Georg-Niveau an den Start gehen. Komplettiert wird das Final-Trio durch Rosentraum WRT und Kirsten Sundermeyer. Kirsten Sundermeyer hatte im Vorfeld der heutigen Prüfung die Aufgabe übernommen mit ihrem Rosso WRT als Vorreiterin dem Publikum die Prüfung nahe zu bringen. 

In Kürze wird ein umfangreicher Bericht zum diesjährige Dressurchampionat mit Vorstellung aller TeilnehmerInnen folgen. 

Meggle's Grimani - Burgpokalfinalist mit dem TSF Signum ausgezeichnet  


 Meggle’s Grimani verbindet Leistungsbereitschaft mit Rittigkeit und Grundgangarten der Sonderklasse. Er wurde Trakehner Champion beim Bundesturnier in Hannover mit einer Endnote von 9,0 und Fremdreiternoten von 9,5. Ebenso absolvierte er eine herausragende Hengstleistungsprüfung und qualifizierte sich 2013, 2015 sowie auch 2016 für das Bundeschampionat. Der heute 9jährige Meggle’s Grimani ist mittlerweile unter seinem Ausbilder und ständigen Reiter Matthias Bouten siegreich auf internationalem Niveau. 

Die Qualifikation für den diesjährigen Nürnberger Burgpokal im Rahmen des Mannheimer Maimarktturniers mit 74,366 Prozent unterstreichen die besondere Qualität und Perspektive dieses gekörten Trakehner Hengstes im Dressurspitzensport.

Dressurmäßig elitär gezogen von dem Spitzenvererber E.H. Gribaldi aus der Gioia von Monteverdi vertritt Meggle’s Grimani die Trakehner Familie der O326 Gundula – Poll-Hörem. Grimanis Großmutter ist übrigens eine Vollschwester zu dem Trakehner Elitehengst Grafenstolz. Meggle’s Grimani wurde 2010 von Konrad Ranzinger in Doug la Ramèe (Fra) gezogen und von Familie Meggle für den Georgihof in Wasserburg als besonderes Dressurtalent entdeckt. Unter dem Patronat der Familie Meggle reifte Meggle‘s Grimani zu einem imposanten Dressurpferd mit internationaler Perspektive für den Spitzensport heran.

Matthias Bouten hat diesen gekörten Elitehengstanwärter hervorragend ausgebildet und auf die Karriere im internationalen Dressursport vorbereitet. Ein großes Dankeschön gebührt dem Züchter und dem Besitzer dieses hochtalentierten Dressurpferdes. Familie Meggle hat mit beispielhaftem Einsatz diese sportliche Karriere möglich gemacht.

Der Trakehner Förderverein hat dem Burgpokalfinalisten Meggle’s GRIMANI in Würdigung der bisher gezeigten Leistungen und in Erwartung der Perspektive, die dieser Rapphengst im internationalen Dressursport erwarten lässt, das TSF-Signum verliehen.

Der Trakehner Förderverein wünscht Meggle’s GRIMANI TSF eine weiterhin so erfolgreiche Turnierlaufbahn im Dressursport und viel Erfolg beim diesjährigen Finale des Nürnberger Burgpokals.

 

Dr. Martin Mehrtens

In Kürze wird auch Meggle's Grimani seine eigene Seite in der Rubrik TSF Pferde erhalten.

Mit 3 Euro zum eigenen Trakehner...


Heling, Hengstfohlen, Dunkelbraun, geb. 22. Mai 2019, Züchterin: Mette Hansen, Erdrupvej 25, DK-4242 Bøslunde

Das Verlosungsfohlen HELING weckt in diesem Jahr eine ganz besondere Begehrlichkeit, denn der Sohn des Kentucky ist elitär gezogen und pflegt ganz enge verwandtschaftliche Beziehungen mit dem diesjährigen Köraspiranten Kat.Nr. 17 High Dancer und der Auktionselite Kat.Nr. 75 Hekla. Zum mütterlichen Haus zählen der junge Starvererber Helium sowie die S-erfolgreichen Sporthengste Henkel, Hercules und Hertug, der als Großvater eine Linienzucht auf den mütterlichen Stamm betont. Eng verwandt ist weiter der Prämienhengst und S-Dressursieger Herakles TSF. Sportlich und mit viel Bewegungspotenzial ausgestattet, lässt Heling für die Zukunft sportlich und vielleicht auch züchterisch einiges erwarten.


Sie können mit Ihrem Los darüber hinaus eine Ferienwoche auf dem Tegelhof auf Rügen, ein Strandreitwochenende bei den Bernsteinreitern-Hirschburg in Ribnitz-Damgarten, ein ein Erlebniswochenende im Forsthaus Tiergarten Lüneburg, ein Strandreiterwochenende bei den Bernsteinreitern in Hirschburg oder ein verlängertes Wochenende auf dem Ferienhof „Hof Esterau“ gewinnen.

 

Viel Glück und viel Erfolg wünscht der Trakehner Förderverein. Sie tragen auf jeden Fall mit dem Loskauf zur Förderung unserer Jungzüchter und unserer Trakehner Pferde bei. Dies ist gut zu wissen und sollte Sie motivieren, Lose zu kaufen und das Glück herauszufordern!

Dr. M. Mehrtens



Trakehner Förderverein macht wertvolle Kulturschätze der Öffentlichkeit zugänglich

Nedjed ox & Nana Sahib erstrahlen in neuem Glanz

Nedjed ox und Nana Sahib x - zwei lange verschollen geglaubte Gemälde aus dem ehemaligen Hauptgestüt Trakehnen werden vom Trakehner Förderverein nach einer erfolgreichen Restaurierung im Deutschen Pferdemuseum präsentiert. Der 1. Vorsitzende des Trakehner Fördervereins, Dr. Martin Mehrtens, konnte am Samstag, den 19. Oktober 2019, rd. 70 Gäste im Deutschen Pferdemuseum zu dem Festakt anlässlich der Präsentation der lange verschollen geglaubten Gemälde aus dem ehemaligen Hauptgestüt Trakehnen begrüßen.



„Freuen Sie sich mit mir und dem Trakehner Förderverein über die Rückkehr dieser beiden hippologisch bedeutenden Gemälde, die zwei Hauptbeschäler des ehemaligen Hauptgestüts Trakehnen, die in ihrer Zeit Zuchtgeschichte in Trakehnen geschrieben haben, zeigen.“ waren die einleitenden Worte des Gastgebers. Das Gemälde des bedeutenden Trakehner Hauptbeschälers Nedjed ox , dessen züchterische Bedeutung als Veredler im frühen 19. Jahrhundert von dem profunden Kenner der Trakehner Zucht, Erhard Schulte, in dem Festvortrag gewürdigt wurde, zählte zu den besonders bekannten Hauptbeschälergemälden des Gestüts. Von Carl Steffeck, dem bedeutenden Pferdemaler des 19. Jahrhunderts, wurde dieser Vollblutaraber um 1880 gemalt. Das zweite Gemälde aus dem Landstallmeisterhaus ist das Portrait des Angloarabers Nana Sahib x, der als Vater vieler Leistungspferde bekannt wurde. Dieser Hengst wurde um 1920 von Georg Koch im Auftrag der Preußischen Gestütsverwaltung gemalt und in die legendäre Gemäldegalerie des Landstallmeisterhauses eingereiht.

Die Gemäldesammlung im Landstallmeisterhaus von Trakehnen mit den Gemälden bedeutender Hauptbeschäler und einflussreicher Zuchtstuten der einzelnen Herden des Hauptgestüts zählte zu den eindrucksvollsten ihrer Art. Der Fries aus Gemälden der bedeutenden Zuchtpferde im Saal des Landstallmeisterhauses war eine Genealogie des Trakehner Pferdes in Bildern über 2 Jahrhunderte. 




 

Die Gemälde der beiden arabischen Schimmel NEDJED ox von Carl Steffek und NANA SAHIB x von Georg Karl Koch waren in dieser Sammlung besondere Kleinode. Es zählt wohl zu den kleinen und bemerkenswerten Geschichten in unseren häufig sehr schnelllebigen Zeiten, dass es gelang diese zuchthistorisch besonders wertvollen Gemälde anzukaufen, restaurieren zu lassen und nunmehr der pferdeinteressierten Öffentlichkeit zu präsentieren.


Mit der Förderung durch die Stiftung Ostpreußen und vielen Spenden von Trakehner Menschen, Züchtern und Enthusiasten wurde das möglich. Die beiden wertvollen Trakehner Gemälde sollen nunmehr als Dauerleihgabe und besonderes hippologisches Kulturgut im Deutschen Pferdemuseum in Verden gezeigt werden.


Mitgliederversammlung des Trakehner Fördervereins in Verden 

Susanne Greinert wird in den Vorstand gewählt


Die diesjährige Mitgliederversammlung des Trakehner Fördervereins begann mit einem hippologischen Leckerbissen, dem Besuch der Sonderausstellung „Das perfekte Pferd?“ im Deutschen Pferdemuseum. 

34 Mitglieder und Gäste konnte der 1. Vorsitzende des Trakehner Fördervereins, Dr. Martin Mehrtens, am Samstag, den 19. Oktober 2019, in Verden begrüßen. 
Die fachwissenschaftliche Leiterin des Deutschen Pferdemuseums, Frau Christine Rüppell M.A., gewährte im Rahmen einer kommentierten Führung exklusive Einblicke in die Sonderausstellung „Das perfekte Pferd? Pferdebeurteilung im Wandel der Zeit“. Die Suche nach dem perfekten Pferd ist die Triebfeder und das Streben der Menschen seit vielen Jahrhunderten. Die über eine gezielte Selektion angestrebten Zuchtziele sind hierbei jeweils ein Abbild der angestrebten Verwendungszwecke und Schönheitsideale ihrer Zeit. Fragen wie „
Seit wann und zu welchem Zweck beurteilt der Mensch das Pferd?“ „Welche Kriterien und Maßstäbe werden für die Beurteilung von Pferden zugrunde gelegt?“ „Welche Schönheitsideale gibt es und wie haben sie sich über die Jahrhunderte verändert?“ werden in der Ausstellung im Deutschen Pferdemuseum thematisiert.
 

 Vor allem anhand von Gemälden, Grafiken, Skulpturen und Büchern (u.a. auch Leihgaben des Trakehner Fördervereins e.V.) kann sich der Besucher buchstäblich ein Bild davon machen, wie diese Entwicklung verlaufen ist.
Diese Ausstellung vermittelte uns auch einen Eindruck zur Bedeutung der kürzlich mit Spenden- und Fördermitteln vom Trakehner Förderverein angekauften Gemälde des ehemaligen Hauptgestüts Trakehnen.


Impressionen aus der Sonderausstellung "Das perfekte Pferd"


Inspiriert von der Ausstellung und den erkennbaren Beiträgen, die der Trakehner Förderverein mit Leihgaben zu dieser Ausstellung beitragen konnte, begann die ordentliche Mitgliederversammlung des Fördervereins. Die Vorstellung und Diskussion des jährlichen Geschäftsberichts, die Referierung der aktuellen Finanzsituation und die Präsentation der aktuellen Förderschwerpunkte wurden von der Mitgliederversammlung nach einer jeweiligen anregenden Aussprache mit Zustimmung bedacht.

Die anstehenden Vorstandswahlen führten zu einstimmigen Ergebnissen. Der 1. Vorsitzende, Dr. Martin Mehrtens, und der Schatzmeister, Hans-Jürgen Siebrecht, wurden für eine weitere Wahlperiode in ihren Ämtern per Wahl bestätigt.

Auf Vorschlag des Vorstands wurde Susanne Greinert, erfolgreiche Trakehner Züchterin und Reiterin sowie seit vielen Jahren mit viel Engagement wesentlich verantwortlich für das Funktionieren der Meldestelle beim Trakehner Bundesturnier, als 2. Beisitzerin neu in den Vorstand des Trakehner Fördervereins gewählt. Der Vorstand des Trakehner Fördervereins ist nunmehr wieder komplett. Im Anschluss an die Mitgliederversammlung hatte der Förderverein zu einer Festveranstaltung zur Präsentation der beiden verschollen geglaubten Gemälde der Trakehner Hauptbeschäler NEDJED ox und NANA SABIB x in das Deutsche Pferdemuseum eingeladen.

Der Tag war insgesamt ein hippologisch und auch kulturell hochkarätiger Tag für die Mitglieder des Trakehner Fördervereins, der zum gegenseitigen Austausch und zur weiteren Verständigung über die breit angelegten und auch notwendigen satzungsgemäßen Förderaufgaben beigetragen hat und für neue Aufgaben motiviert.




TeilnehmerInnen des TSF Dressurchampionat

Der Trakehner Hengstmarkt 2019 steht Anfang November auf der Agenda und erneut wird auch das TSF Dressurchampionat zum Programm gehören. Einmal mehr wird damit die sportliche Komponente dieser wichtigen Zuchtveranstaltung eine so wichtige Stärkung erfahren. Die auf der Basis von Ranglistenpunkten eingeladenen Reiterinnen und Reiter mit ihren Trakehner Dressuraspiranten sind:

Starter:

1.    Cayenne RS, geb. 2012, H, von E.H. Imperio a. d. Calimba Love von Kaiserdom TSF
Züchter: Hubertus Poll, Hörem
Besitzer: Dr. Roland Böhmisch und Sylvie Bender, Obernzell
Reiter: Ralf Kornprobst

2.    Dürrenmatt, geb. 2009, W., von E.H. Hirtentanz a.d. Dolce Vita III von Exorbitant xx
Züchterin: Veronika von Schöning, Panker
Besitzer: Dr. Dirk Hamann, Berlin
Reiter: Rodrigo Dias Silva

3.    Fabelstern, geb. 2011, St., von E.H. Imperio a.d. Fabelfee von Insterburg TSF
Züchterin u. Besitzerin: Marion Essing, Gut Roest, Kappeln
Reiterin: Johanna Waterhues

4.    Faro Herzlräuber, geb. 2010, W., von E.H. Herzensdieb a.d. Fee II von Giorgio Armani
Züchterin: Hildegard Schuster, Merzenich
Besitzerin: Ulrike Hatzl, Sottrum
Reiterin: Ulrike Hatzl

5.    Hirtenglanz, geb. 2011, W., von All Inclusive a.d. Pr.St. Hirtenmaid von Lord Luciano
Züchterin: Veronika von Schöning, Panker
Besitzerin: Dr. Ulrike Ellendt, Heikendorf
Reiterin: Christina Ellendt

6.    Hoheit, geb. 2011, St., von E.H. Imperio a.d. Hohwacht von Caprimond
Züchter: Hermann Bredemeier, Petershagen
Besitzerin: Anja Soujon, Groß Oesingen
Reiterin: Natalie Soujon

7.    Kiriakos, geb. 20012, W., von Elfado a.d. St.Pr.u.Pr.St. Kreta von Ivernell
Züchterin: Petra Wilm, Tasdorf
Besitzer: Reitstall Renaissance GmbH, 
Reiterin: Kathleen Keller

8.    Rock my Life, geb. 2010, W., von Donaudichter a.d. Rising Sun von E.H. Hofrat 
Züchter: Julia u. Hartmut Traupe, Einbeck
Besitzerin: BG Romberg und Junger
Reiter: Juliane Burfeind

9.    Rosentraum WRT, geb. 2010, H., von E.H. Hofrat a.d. Romantica von E.H. Consul
Züchter u. Besitzer: Dr. Thomas Weckerle, Aidlingen
Reiterin: Kirsten Sundermeyer







Als Vorreiterin wird Kirsten Sundermeyer mit ihrem bewährten Rosso WRT vom Connery - Anduc dem Publikum die Aufgabe nahebringen. Wir wünschen allen Reiterinnen und Reitern eine angenehme Anreise und uns allen spannende Dressursport auf hervorragenden Trakehner Nachwuchsspitze









Erfolgreicher Dressurlehrgang mit interessanten jungen Dressuraspiranten

In der Reit- und Fahrschule in Verden/Aller fand vom 04. - 06. Oktober ein erfolgreicher Dressurlehrgang mit etlichen besonders jüngeren, aufstrebenden Trakehner Dressurpferden statt. Einen kurzen Lehrgangsbericht finden Sie HIER

TSF Dressurlehrgang in Verden startet

TSF-Dressurlehrgang des Trakehner Fördervereins e.V. vom 4. bis 6. Oktober 2019 in der ehem. Reit- und Fahrschule des Hannoveraner Verbandes in Verden, Lindhooper Str., 27283 Verden 

Vom 4. bis 6. Oktober 2019 konnte der Bundestrainer Jonny Hilberath vom Trakehner Förderverein als Trainer für den TSF-Dressurlehrgang in der ehemaligen Reit- und Fahrschule des Hannoveraner Verbandes in Verden gewonnen werden. Dieser Lehrgang zielt schwerpunktmäßig auf sechs- bis zehnjährige Dressurnachwuchspferde mit altersgemäß herausragendem Ausbildungsstand und entsprechenden Erfolgen. Eingeladen wurden auf der Grundlage der bewerteten FN-Listen und des aktuellen Beritts 18 talentierte Nachwuchsdressurpferde und besonders talentierte Nachwuchsreiterinnen auf Trakehner Pferden. Hierunter befinden sich auch einzelne im aktiven Deckeinsatz befindliche Trakehner Hengste und die jüngst mit herausragenden Erfolgen glänzenden Dressurpferde HOHEIT, HIRTENGLANZ und SEESTERN sowie die aufstrebenden Nachwuchshoffnungen HELIUM, SPECIAL SELECTION und FREIHER VON STEIN.

Der Trakehner Förderverein möchte mit diesem TSF-Lehrgang gezielt besonders talentierte Nachwuchsdressurpferde fördern. Ziel ist, mit den TSF-Lehrgängen die erfolgreiche Trakehner Präsenz im Dressursport zu stärken.

Der Lehrgang beginnt am Freitag, den 4. Oktober 2019, um ca. 12:00 Uhr. Gäste sind an allen Lehrgangstagen in Verden als Zuschauer herzlich willkommen.  

Ihr
TRAKEHNER FÖRDERVEREIN e.V.

Die Starterliste für den Freitag gestaltet sich wie folgt:

Lehrgang in Verden    Freitag, den 04.10.2019 

Zeit

Reiter

Pferd

10.30 – 11.10 Uhr

Christina Ellendt

Hirtenglanz 8 j. W. v. All Inclusive

11.10 – 11.50 Uhr

Laura Wilms

Kampino 7 j. W. v. Elfado

11.50 – 12.30 Uhr

Johanna Waterhues

Fabelstern 8 j.  v. Imperio

12.30 – 13.10 Uhr

Natalie Soujon

  Helium 6 j.  v. Millenium

13.10 – 13.50 Uhr

Susann Göbel

Freiherr-v.-Stein 6 j.  v. Millenium

13.50 – 14.30 Uhr

Johanna Waterhues

Pure Freude 7 j.  v. Shapiro

14.30 – 15.10 Uhr

Sabine Oberdieck

Special Selection 6. j. St. v. Imhotep

15.10 – 15.50 Uhr

   Natalie Soujon

Hoheit 8 j. St. v. Imperio

  15.50 – 16.30 Uhr

Sascha Böhnke

Schwarzgold 10 j.  v. Imperio

16.30 – 17.10 Uhr

Christine Eglinski

Seestern 10 j.  v. Herzensdieb

17.10 – 17.50 Uhr

Sabrina Geßmann

Fellini 6 j.  v. Berlusconi

17.50 – 18.30 Uhr

Frederike Schultz-Wallner

Arosa 7 j.  v. Kentucky




                                        


TSF Signum für Isselhooks First Sight TSF!

Nach seinem erfolgreichen Einsatz beim Trakehner Bundesturnier und dem anschließenden Bundeschampionats-Titel in Warendorf, erhält der gekörte Isselhhoks First Sight vom Lossow - E.H. Hibiskus nun vom Trakehner Förderverein das TSF Signum verliehen. First Sight wird damit zukünftig als Isselhooks First Sight TSF an den Start gehen. Wir gratulieren der Züchterin Simone Lindemeir-Trippel sowie dem Besitzergestüt Isselhook, Inge & Frank Weißkirchen ganz herzlich! Und HIER kann man Isselhooks First Sight TSF auch auf seiner eigenen Seite besuchen.


Sensationeller Erfolg für Kippling TSF & Anne Tronsegaard in Flyinge!

In der Intermediaire Kür im Schwedischen Flyinge konnten Anne Tronsegaard und ihr Kippling TSF am 28. September die gesamte Konkurrenz hinter sich lassen und mit einer Gesamtnote von 78,245% klar gewinnen.  Der bereits bei den Weltmeisterschaften der jungen Dressurpferde erfolgreiche Hofrat-Hohenstein Sohn erhielt dabei Wertnoten bis 85 % in der B-Note. Der Trakehner Förderverein gratuliert von Herzen!

TSF-Dressurlehrgang des Trakehner Fördervereins e.V. vom 4. bis 6. Oktober 2019 in der ehem. Reit- und Fahrschule des Hannoveraner Verbandes in Verden, Lindhooper Str., 27283 Verden 

 

Vom 4. bis 6. Oktober 2019 konnte der Bundestrainer Jonny Hilberath vom Trakehner Förderverein als Trainer für den TSF-Dressurlehrgang in der ehemaligen Reit- und Fahrschule des Hannoveraner Verbandes in Verden gewonnen werden. Dieser Lehrgang zielt schwerpunktmäßig auf sechs- bis zehnjährige Dressurnachwuchspferde mit altersgemäß herausragendem Ausbildungsstand und entsprechenden Erfolgen. Eingeladen wurden auf der Grundlage der bewerteten FN-Listen und des aktuellen Beritts 18 talentierte Nachwuchsdressurpferde und besonders talentierte Nachwuchsreiterinnen auf Trakehner Pferden. Hierunter befinden sich auch einzelne im aktiven Deckeinsatz befindliche Trakehner Hengste und die jüngst mit herausragenden Erfolgen glänzenden Dressurpferde HOHEIT, HIRTENGLANZ, SEESTERN und GOLDMOND TSF. 

Der Trakehner Förderverein möchte mit diesem TSF-Lehrgang gezielt besonders talentierte Nachwuchsdressurpferde fördern. Ziel ist, mit den TSF-Lehrgängen die erfolgreiche Trakehner Präsenz im Dressursport zu stärken.

Der Lehrgang beginnt am Freitag, den 4. Oktober 2019, um ca. 12:00 Uhr. Gäste sind an allen Lehrgangstagen in Verden als Zuschauer herzlich willkommen.  

Ihr
TRAKEHNER FÖRDERVEREIN e.V.

EM der Vielseitigkeitsreiter mit vielen Trakehner Freunden

,Fünf Tage boten die europäischen Vielseitigkeitsreiter hochklassigen und spannenden Sport auf dem Turniergelände in Luhmühlen. Am Ende wurden die deutschen Reiter mit Einzelgold, Ingrid Klimke und Teamgold belohnt – die Olympischen Spiele können kommen! Der Trakehner Förderverein hat mit seinem Promotionstand dieses Ereignis vom ersten bis zum letzten Tag begleitet Und war für viele Trakehnerfreunde aus In- und Ausland (Schweiz, Frankreich, Finnland) ein willkommener Anlaufpunkt. Besonders gefreut hat uns der Besuch von Hans-Werner Paul, Marion Drache, Martin Plewa. Bei zum Teil heißen Temperaturen hat das bewährte Team am Stand mit Birgit u. Maria Lehnhardt und Antonette u. H.-J. Siebrecht alle Register gezogen, um die Besucher mit ihren Wünschen zufrieden zu stellen. So ließ es sich Birgit Lehnhardt auch nicht nehmen an Ihrem Geburtstag das Standteam den ganzen Tag zu unterstützen – großartig! Der, vom Trakehner Verband zur Verfügung gestellte Katalog mit Vielseitigkeits-Verkaufspferden wurde sehr stark frequentiert, viele Fragen bezogen sich auch auf das Förderkonzept des Trakehner Fördervereins. Wir hatten den Eindruck, dass wir mit den richtigen Themen unterwegs sind, müssen aber weiterhin daran arbeiten, dass wir auch im Vielseitigkeitssport die Spitze mit Trakehnern bedienen können. Nach fünf Tagen Westergellersener Heide waren wir am Sonntagabend dann doch alle ein bisschen geschafft, was wir in Summe aber als positives Zeichen gesehen haben. Vielen Dank an das tolle Standteam, nächstes Jahr zeigen wir wieder Flagge, sprich Elchschaufel. hjs


Erfolgreiche EM Teilnahme von TSF Dalera BB & Jessica von Bredow- Werndl

In Rotterdamm traten die Deutschen Dressurreiterinnen und Reiter im Mannschaftswettbewerb und in den Einzelentscheidungen an. Für die Trakehner hielten TSF Dalera BB und ihre Ausbilderin und Reiterin Jessica von Bredow-Werndl die Fahne hoch. Machte in der Team Entscheidung noch ein "dringendes Bedürfnis" in der Traversale nach Rechts ein Spitzenergebnis zunichte, steigerte sich das elegante Duo von Prüfung zu Prüfung.In der Kür schlug dann die Stunde des Erfolgspaares. Zur Musik aus dem Hollywood Blockbuster La-La-Land, begeisterten Reiterin und Pferd und konnten sich mit einer Traumnote von 89,107% die Bronzemedaille sichern, ihre erste gemeinsame Einzelmedaille bei einem internationalen Championat. Zum genießen für alle Fans hier die Kür zu La-La-Land vom CHIO Aaachen 2019.




TSF Dalera BB im Nationenpreis-Team beim CHIO

Beim CHIO in Aachen werden TSF Dalera BB und Jessica von Bredow-Werndl die deutsche Nationenpreis - Equipe verstärken. Es heißt also Daumen drücken! Ein weiterer Trakehner in den Dressurpferden ist der für Groß Britannien unter der Olympiasiegerin Charlotte Dujardin startende Erlentanz. Den Auftakt im heutigen St Georg machen Meggle's Grimani und sein Reiter Mathias Bouten.


Zwei TSF Werbeträger in Hagen erfolgreich!

28. April 2019: Beim Turnier Horses & Dreams in Hagen am Teutoburger Wald, zeigten sich gleich zwei TSF Werbeträger hocherfolgreich. TSF Dalera BB und ihre Ausbilderin Jessica von Bredow - Werndl konnten nach ihrem dritten Rang am Samstag im Grand Prix, am heutigen Sonntag gar den zweiten Rang hinter Cosmo und Sönke Rotenberger für sich beanspruchen. Dabei sahen zwei der fünf Richter das Paar gar auf Rang 1. Insgesamt war den Richtern der Auftritt im Special 79,404% wert. Damit setzte sich das Trakehner Damen-Duo direkt vor Emilio und Isabel Werth. Auch Heuberger TSF und Anabel Balkenhol präsentierten sich im Special positiv und platzierten sich mit 72,511% auf Rang 8.

 




Dressurlehrgang in Verden gestartet

29.März 2019: In der Reiterstadt an der Aller startete heute bei schönstem Frühlingswetter der zweite Dressurlehrgang des Jahres. Zwölf interessante und talentierte Trakehner Sportler erhalten über drei Tage hinweg wertvolle Trainingsimpulse von Dressur Trainer-Legende Jonny Hilberath. Wer Interesse an den Trakehner Viereckkünstlern hat, kann bis Sonntag noch in der ehemaligen Reit- und Fahrschule Verden das Training Beobachten. Der erste Teilnehmer wird am Samstag um 10.00 Uhr das Training aufnehmen.




Zweiter TSF Dressurlehrgang in Verden





Der nächste TSF-Dressurlehrgang findet vom 29. – 31. März 2019 in Verden statt. Hierzu liegen bereits interessante Teilnahmezusagen u.a. von Edberg TSF mit Antje Hell, Litvinenko Sjaelstofte mit Natalie Hering aus Dänemark, Hirtenglanz mit Chr. Ellendt  und Peter Lehnert mit Distelgraf vor. Zuschauer sind wie immer an allen Tagen gerne gesehen. Sowie uns weitere Informationen zu der kompletten Startliste und den Zeitabläufen vorliegen, werden wir diese hier veröffentlichen.


Standing O'Vation TSF gewinnt Intermediaire in Lier/Bel.

 

Beim CDI**** im belgischen Lier konnten die Schwarzgold - Vollschwester Standing O'Vation TSF und ihre Ausbilderin Kristine Möller die Inter I Kür souverän mit 76,785 % gewinnen. Der Förderverein gratuliert dem Gestüt Pallerhaff zu diesem Erfolg!


Impressionen vom ersten TSF Dressurlehrgang

HIER finden Sie einige Impressionen vom ersten TSF Dressurlehrgang, vom 22. - 24. Februar 2019 in Verden/Aller.

TSF Lehrgangsaktivität geht in die nächste Runde!

 

TSF-Dressurlehrgang des Trakehner Fördervereins e.V. vom 22. bis 24. Februar 2019 in der ehem. Reit- und Fahrschule des Hannoveraner Verbandes in Verden, Lindhooper Str., 27283 Verden 

 



Vom 22. bis zum 24. Februar 2019 konnte der Bundestrainer Jonny Hilberath vom Trakehner Förderverein als Trainer für den TSF-Dressurlehrgang in der ehemaligen Reit- und Fahrschule des Hannoveraner Verbandes in Verden gewonnen werden. Dieser Lehrgang zielt schwerpunktmäßig auf sechs- bis zehnjährige Dressurnachwuchspferde mit altersgemäß herausragendem Ausbildungsstand und entsprechenden Erfolgen. Eingeladen wurden auf der Grundlage der bewerteten FN-Listen und des aktuellen Beritts 18 talentierte Nachwuchsdressurpferde und besonders talentierte Nachwuchsreiterinnen auf Trakehner Pferden. Hierunter befinden sich auch einzelne im aktiven Deckeinsatz befindliche Trakehner Hengste.

Der Trakehner Förderverein möchte mit diesem TSF-Lehrgang gezielt besonders talentierte Nachwuchsdressurpferde fördern. Ziel ist, mit den TSF-Lehrgängen die erfolgreiche Trakehner Präsenz im Dressursport zu stärken.

Der Lehrgang beginnt am Freitag, den 22. Februar 2019, um ca. 12:00 Uhr. Gäste sind an allen Lehrgangstagen in Verden als Zuschauer herzlich willkommen.

Ihr
TRAKEHNER FÖRDERVEREIN e.V.

Hervorragender Jahresauftakt für Heuberger TSF

14.Januar 2019: Anlässlich des K&K Cups in der Halle Münsterland, sind Heuberger TSF und Anabel Balkenhol hervorragend in das neue Jahr gestartet. Im CDI**** Grand Prix erreichte das erfolgsverwöhnte Paar mit 73,9% den zweiten Rang. Im Special waren Rang vier und 73,314% die Ausbeute eines erfreulichen Saisonauftaktes.





Weltmeisterlicher KIPLING mit dem TSF-Signum ausgezeichnet!

 

 

Der Trakehner Förderverein hat dem weltmeisterschaftserfolgreichen KIPLING das TSF-Signum verliehen. Ein weiterer Trakehner Dressurstar aus der Dynastie des großen Gribaldi  ist auf dem erfolgreichen Weg, die Dressurwelt zu erobern. Kippling TSF hat auch bereits seine eigene Seite in der Riege der aktuellen TSF Pferde erhalten HIER

Der Trakehner Förderverein wünscht KIPLING TSF eine weiterhin so erfolgreiche Turnierlaufbahn im Dressursport und dem Züchter und Besitzer Peter Christensen und Anne Troensegaard viele schöne Erfolge mit diesem hervorragenden Trakehner Dressurpferd.

  Dr. Martin Mehrtens