Trakehner Förderverein & TSF
 - Wir fördern Trakehner Pferde -


Aktuelle News & Termine

Anja Kreitel Haberhauffe bekommt für die Arbeit mit EDWARD G Trainingsinstruktionen von J. Hilberath (Foto: Richterich)

TSF - Sportliche Impulse für Trakehner Dressurspitzen!
Vom 25. – 27. März 2022 führt der Trakehner Förderverein e.V.  in Scheeßel auf der Reitsportanlage von Jonny Hilberath einen ersten TSF-Dressurlehrgang in 2022 durch.
Zu dem TSF-Dressurlehrgang konnte der Bundestrainer Jonny Hilberath vom Trakehner Förderverein als Trainer gewonnen werden. Dieser Lehrgang zielt schwerpunktmäßig auf sechs- bis zehnjährige Dressurnachwuchspferde mit einem altersgemäß herausragenden Ausbildungsstand und entsprechenden Erfolgen. Eingeladen wurden auf der Grundlage der bewerteten FN-Turniererfolgslisten und des aktuellen Beritts 16 talentierte junge Trakehner Dressurpferde.

An dem TSF-Lehrgang werden 10 hochtalentierte Trakehner Dressurpferde teilnehmen. Wichtige sportliche Impulse für die beginnende Turniersaison werden am kommenden Wochenende u.a. der bereits in Grand-Prix-Prüfungen erfolgreiche TSF CAYENNE RS, die in der schweren Klasse erfolgreichen FREIHERR VON STEIN, EDWARD G, PETTERSON, KAMPINO und UNA ESMERALDA erhalten. Teilnehmen wird auch der junge Prämienhengst INTEGER,der mit Beatrice Hoffrogge am Beginn einer hoffnungsvollen Dressurkarriere steht.
Der Trakehner Förderverein möchte mit diesem TSF-Lehrgang gezielt besonders talentierte Nachwuchsdressurpferde und herausragende Nachwuchsdressurreiter fördern. Ziel ist, mit den TSF-Lehrgängen die Trakehner Präsenz im Dressurspitzensport zu stärken.
Der TSF-Lehrgang findet ausschließlich als Einzelunterricht statt und beginnt am Freitag, den 25. März 2022 um ca. 12:00 Uhr. Am Samstag wird der TSF-Dressurlehrgang ganztags stattfinden und am Sonntag wird es vormittags jeweils eine Abschlusstrainingseinheit für alle Teilnehmer geben.
Mit diesem TSF-Lehrgang wird die diesjährige Lehrgangsarbeit des Trakehner Fördervereins eröffnet. Ein nächster TSF-Dressurlehrgang mit Jonny Hilberath findet bereits am letzten Aprilwochenende statt.



TSF-Stallplakette

TSF-Stallplakette für TSF-Leistungspferde

Der Trakehner Förderverein würdigt die TSF-Leistungspferde künftig neben einer gezielten Förderung mit einer TSF-Stallplakette und einer Ehrenurkunde.





TSF Solara mit Rebecca J. Gerken in der CCI3*-Prüfung der International Horse Show in Stockholm 2021 (Foto: Keller)

Vielseitigkeitspferd SOLARA wird mit dem TSF-Leistungssignum ausgezeichnet.
SOLARA ist eine weitere große Nachwuchshoffnung in der Vielseitigkeit mit internationaler Perspektive. Jüngste internationale Erfolge auf Dreisterneniveau mit Rebecca J. Gerken u.a. bei der Stockholm International Horse Show sind Beleg für das sportliche Potenzial dieser Leistungsstute.


 




Santa Victoria und Heinrich Brähler in der Lehrgangsarbeit (Foto: Richterich)

2. TSF – Dressurlehrgang mit Bundestrainer Jonny Hilberath!
Der Trakehner Förderverein e.V. hat einen zweiten TSF-Dressurlehrgang mit dem Bundestrainer Jonny Hilberath organisiert. Mit diesem Lehrgang sollen die Vorbereitung auf die beginnende Turniersaison abgerundet und Trakehner Leistungsträger gezielt auf Starts im Außenviereck vorbereitet werden. Der TSF-Dressurlehrgang findet vom 29. April bis zum 1. Mai 2022 in Scheeßel-Abbendorf auf der Reitsportanlage von Jonny Hilberath statt.
Der TSF-Dressurlehrgang zielt schwerpunktmäßig auf sechs- bis elfjährige Dressurnachwuchspferde mit einem altersgemäß herausragenden Ausbildungsstand und entsprechenden Erfolgen. Eingeladen wurden auf der Grundlage der bewerteten FN-Turniererfolgslisten und des aktuellen Beritts wieder 16 talentierte junge Trakehner Dressurpferde.
An dem TSF-Lehrgang werden 12 hochtalentierte Trakehner Dressurpferde teilnehmen. Wichtige sportliche Impulse für die beginnende Turniersaison werden u.a. die bereits in Grand-Prix-Prüfungen erfolgreiche FLEUR mit Hexe Schulz-Wallner, die in der schweren Klasse erfolgreichen Trakehner Vererber FREIHERR VON STEIN, HELIUM und HOPKINS sowie die S-erfolgreichen EDWARD G und  POLARTWISTER erhalten. Teilnehmen wird auch der junge Prämienhengst INTEGER, der mit Beatrice Hoffrogge am Beginn einer hoffnungsvollen Dressurkarriere steht.
Ziel ist, mit den TSF-Lehrgängen die Trakehner Präsenz im Dressurspitzensport zu stärken.
Der TSF-Lehrgang findet ausschließlich als Einzelunterricht statt und beginnt am Freitag, den 29. April 2022 um ca. 12:00 Uhr. Am Samstag wird der TSF-Dressurlehrgang ganztags stattfinden und am Sonntag wird es vormittags jeweils eine Abschlusstrainingseinheit für alle Teilnehmer geben.
TRAKEHNER FÖRDERVEREIN e.V., Dr. Martin Mehrtens

 


Herzlichen Glückwunsch zu dem Sieg in den FEI Word Cup Finals 2022 in Leipzig!

Welch ein Erfolg, der sich nathlos an die grandiose Championatssaison 2021 anschließt!  Nach dem souveränen Sieg im Kurz-Grand-Prix am 7. April wurde diese Spitzenleistung mit 90,836 Prozent in der Kür zur Musical-Musik des Oskar gekrönten Hollywood-Films „La La Land“ von Jessica mit ihrer Trakehner Dressur Queen TSF Dalera BB v. Easy Game-Handryk (Z.: Silke Druckenmüller, B.: Beatrice Bürchler-Keller) am gestrigen Samstag noch getoppt. Mit mehr als viereinhalb Prozentpunkten Vorsprung im Weltcup Kür Finale konnten beide den Weltcup für sich entscheiden. Herzlichen Glückwunsch und vielen Dank hierfür der Reiterin, der Besitzerin und natürlich "unserer Trakehner Queen" TSF Dalera BB.

Wir wünschen nun alles erdenklich Gute für die Babypause und hoffen danach auf ein Wiedersehen dieses einmaligen Dressurpaares auf internationaler Bühne.



HERAKLES TSF - ein großer im Vielseitigkeitssport ist von der Bühne des Pferdelebens abgetreten!

HERAKLES TSF mit Christoph Wahler (Foto: Archiv Trakehner Förderverein)

Er war einer der Großen im Vielseitigkeitssport und musste nun, im Alter von 29 Jahren und bis zur letzten Minute gehegt und umsorgt von seinen Züchtern, dem Ehepaar Horst und Lore Tessner, Basdahl, abtreten: HERAKLES TSF v. Ghazzir ShA-Consul-Hemmingway trug drei internationale Buschreiter zu zahlreichen Erfolgen, er war ein Kämpfer und treuer Begleiter seiner Menschen im Wettkampf wie im Alltag. Andreas Dibowski brachte den harten Schimmelwallach bis zum Nationenpreis-Sieg in den schweren Sport, Elmar Lesch war mit Herakles TSF vielfach bis CCI3* (alte Klassifizierung) erfolgreich – und statt in Rente zu gehen strahlte er danach als Lehrpferd mit Christoph Wahler, der seine ersten internationalen Auftritte mit Herakles TSF bestreiten durfte.
Zur Welt kam er im Züchterhaus Tessner, dass sich jahrzehntelang durch besonders engagierte sportliche Förderung  des Trakehner Pferdes in alles Disziplinen auszeichnete. Bis zu seinem Tod durch eine schwere Kolik im März durfte der Trakehner Halbblüter im Besitz seiner Züchter bleiben, die ihn bis zum Ende begleiteten … ein wunderbares Leben für einen ganz besonderen Trakehner Sportler! Adieu Herakles TSF!

Imke Eppers



KIPLING TSF im CDI3* Grand Prix de Dressage in Hagen hochplatziert

Der zwölfjährige KIPLING TSF  v. E.H. Hofrat aus einer Mutter vom E.H. Hohenstein (Z./B. Peter Christensen - DK) konnte sich in der hochwertig besetzten Grand-Prix-Prüfung unter  Anne Troensegaard (DK) in Hagen hinter Isabell Werth mit Superb und Emma Kanerva auf Mist of Titanium OLD auf dem dritten Rang platzieren. Im Grand Prix Special erreichte das dänische Erfolgspaar Platz 7. Herzlichen Glückwunsch für diese hervoragenden Leistungen!


TSF SOLARA in der CCI3* Vielseitigkeit in Radolfzell platziert

TSF SOLARA von E.H. Windfall aus der Zucht und dem Besitz von Christof Zimmermann konnte sich unter Rebecca J. Gerken in der internationalen CCI3*-Prüfung mit einer fehlerfreien und sehr schnellen Geländerunde in einem großen internationalen Starterfeld auf Rang 15 platzieren. Dies war der erste Start für dieses Paar in der beginnenden Turniersaison.



Abschied von Ursprung TSF

Im hohen Alter von fast 26 Jahren musste der gekörte und vielfach Grand Prix-erfolgreiche Hengst URSPRUNG TSF  v. Cornus a.d. Utimor v. Istanbul abtreten. Züchter des Hengstes war Adolf Dörfler, Aichen, beim Trakehner Hengstmarkt 1998 wurde Ursprung von seinen (fast) lebenslangen Besitzern Iris Jansen und Bert Wesseloo entdeckt. Seinen sportlichen Erfolgsweg, der ihm  zahlreiche Erfolge bis auf die Grand-Prix-Bühne bescherte, bestritt er unter dem Sattel der Olympiasiegerin und Weltmeisterin Dorothee Schneider. 

Imke Eppers


Zeiteinteilung für den TSF - Dressurlehrgang vom 29. April bis 1. Mai 2022 in Scheeßel - Abbendorf

Kampino mit Christine Ellendt in einer TSF-Trainingseinheit (Foto: Richterich)

Die Zeiteinteilung für den anstehenden TSF-Dressurlehrgang in Scheeßel-Abbendorf mit Bundestrainer Jonny Hilberath ist nunmehr abgestimmt. Die Teilnehmenden werden über die Tage verteilt jeweils in Form eines Einzelunterrichts von Jonny Hilberath trainiert. Der folgende Zeitplan des Lehrgangsablaufs umfasst die beiden ersten Lehrgangstage am Freitag und Samstag. Der Ablauf für Sonntag, den 1. Mai 2022, wird vor Ort gemeinsam abgestimmt. Hierbei werden insbesondere die langen Wegezeiten einzelner Teilnehmer für die Rückreise beachtet.
Wir wünschen eine gute Anreise und uns allen einen erfolgreichen und ertragreichen TSF-Lehrgang.



Tsetserleg TSF und Boyd Martin beim Land  Rover Kentucky CCI5* hochplatziert.

Mit einem sehr guten Ergebnis in der Dressur und einer genialen Geländerunde in der schweren Fünfsternekonkurrenz ging dieses Paar als Zweitletzte in das abschließende Parcourspringen. Zwei Abwürfe im Parcour bedeuteten in der Endabrechnung Platz vier für Tsetserleg TSF v. E.H. Windfall - Buddenbrock (Z. Timothy Holekamp) und Boyd Martin in diesem zu der schwersten Vielseitigkeitsprüfung der Welt zählenden CCI5*.  Diese CCI5*-Prüfung in Lexington wurde von Michael Jung mit Chipmuck FRH in einem Start-Ziel-Sieg souverän gewonnen. Herzlichen Glückwunsch den beiden Paaren zu dieser grandiosen Leistung.


Trakehner Förderverein ist bei der internationalen Vielseitigkeit in Luhmühlen vor Ort

Die Int. Vielseitigkeit in Luhmühlen öffnet wieder ihre Türen!

Infostand des Trakehner Fördervereins beim CCI4* in Luhmühlen (Foto: Archiv Trakehner Förderverein)

Nach zwei Jahren mit erheblichen coronabedingten Einschränkungen bei der Durchführung
findet vom 14.-17.6.22 wieder die Int. 4 u.5*Vielseitigkeit auf dem Turniergelände in Luhmühlen statt.
Der Trakehner Förderverein war somit auch in den letzten zwei Jahren mit seinem Promotionstand nicht vertreten. Nach 14 Jahren ununterbrochener Beteiligung war es schon ein komisches Gefühl nicht
vor Ort zu sein. Deshalb freuen wir uns umso mehr, dass wir dieses Jahr wieder vor Ort in Luhmühlen präsent sind und Ihnen unsere neuen Förderkonzepte für die Vielseitigkeit vorstellen können.



Regelmäßige Besucher kennen unseren Stand und neue Besucher sind herzlich eingeladen uns auf dem Infostand zu besuchen. Schauen Sie bei uns vorbei und informieren sich über das Geschehen im Förderverein aber auch in der Trakehner-Szene allgemein. Wir freuen uns, Sie bei uns auf dem Stand zu begrüßen, zu informieren und betreuen zu können.





Turniererfolge im Anschluss an die TSF-Dressurlehrgänge

TSF CAYENNE RS v. E.H. Imperio - Kaiserdom TSF, Züchter: Hubertus Poll, konnte mit Ralf Kornprobst in Ansbach die Inteermedaire II - Prüfung souverän mit 71,57 % gewinnen.

Auch der sechsjährige GANDERAS v. Banderas - Hofrat aus der Zucht von Horst und Isabell Ebert konnte mit Heinrich Damian Brähler einen sehr guten Einstieg in die nächsthöhere Leistungsklasse verbuchen. Er platzierte sich in Ansbach in der M*-Dressur für 6-9 jährige Pferde an zweiter Stelle mit fast 68 Prozent. Wir gratulieren beiden Paaren zu diesen Erfolgen im Nachgang zu der Teilnahme an den TSF-Dressurlehrgängen. 


Höhenflug TSF und TSF SOLARA in der internationalen CCI4*-S Vielseitigkeit in Marbach platziert

In dem sehr starken und großem Starterfeld der CCI4*-S Vielseitigkeitsprüfung in Marbach konnten sich die beiden TSF-Pferde HÖHENFLUG TSF v. Bonaparte N AA (Züchterin und Besitzerin: Antonia Döllner, Hof Moholz) unter Andreas Ostholt und TSF SOLARA v. E.H. Windfall (Züchter und Besitzer: Christof Zimmermann, Oberndorf) unter Rebecca J. Gerken an 15. und 18. Stelle bei 64 Startern platzieren. Nach einer guten Dressur und einem guten Springen verhinderten 12 Fehler im Gelände eine bessere Platzierung von HÖHENFLUG TSF. TSF SOLARA hat mit Rebescca J. Gerken eine grandiose Geländerunde in dieser schweren Viersterneprüfung hingelegt, die mit dem drittbesten Ergebnis im Cross Country belohnt wurde. Das nur mittelmäßige Dressurergebnis von TSF SOLARA verhinderte leider eine bessere Platzierung bei dem ersten Start dieses Paares in einer Viersterneprüfung. Gewonnen wurde die CCi4*-S Vielseitigkeit mit einem Start-Ziel-Sieg von Michael Jung mit dem Iren Highlighter vor dem australischen Routinier Andrew Hoy. Herzlichen Glückwunsch dem Sieger und den Platzierten dieser hochkarätigen Vielseitigkeitsprüfung. Wir gratulieren natürlich ganz besonders den beiden TSF-Pferden zu den hervorragenden Leistungen in dieser renomierten Vielseitigkeitsprüfung.

Eva Terpeluck konnte mit dem Dressurergebniss, einer fehlerfreien Geländerunde und Null-Fehler im Springen mit ihrer Uni's Black Pearl v. Kronprinz einen hervorragenden 2. Platz bei 44 Startern in der internationalen CCI2'-L Vielseitigkeitsprüfung erzielen. Auch zu dieser hervorragenden Leistung gratulieren wir ganz herzlich.


S***-Sieg für TSF CAYENNE RS und Ralf Kornprobst

Nach der Inter II konnte der zehnjährige TSF CAYENNE RS v. Imperio-Kaiserdom in Ansbach auch die Dressurprüfung Klasse S*** mit Piaffe und Passage  mit über 72 Prozent für sich entscheiden! Gezogen von Hubertus Poll, steht der Wallach, der auch Teilnehmer des TSF Dressurlehrgangs im März war, im Besitz von Dr. Roland Böhmisch und wird hoch erfolgreich ausgebildet und vorgestellt von Ralf Kornprobst. (Imke Eppers)


Felix Etzel im Haras de Jardy CCI3*-S mit zwei Trakehnern hochplatziert

Tolles Wochenende für Felix Etzel: Mit dem gekörten POLARTANZ v. Konvoi-Heraldik xx (Z.u.B.: Ulrike Malter) konnte Felix Etzel im französischen Jardy die CCI3*-S für sich entscheiden, mit PROMISING PETE TSF v. Hirtentanz-Hyalit (Z.: Dr. Hans-Peter Karp, B.: DOKR) beendete er die Prüfung auf einem starken Platz sechs! (Imke Eppers)


Grand-Prix-Erfolge für HERAKLES TSF beim CDI3* in Redefin

Im CDI3*in Redefin ritt Wieger de Boer den Trakehner Vererber HERAKLES TSF v. Gribaldi-Michelangelo (Z.: Mette Hansen, DEN, B.: Renate Weber, Hamburg) im Grand Prix mit über 69 Prozent auf Platz zwei. Im Grand Prix Special war das Paar am Folgetag auf Rang fünf ebenfalls hoch platziert. (Imke Eppers)


Zwei TSF-Trakehner gehören zu den weltbesten Sportpferden

In der ersten WBSH Rangliste des Jahrs 2022 steht abermals Silke Druckenmüller als erfolgreichste Züchterin der Doppel-Olympiasiegerin TSF Dalera BB v. Easy Gam-Handryk and der Spitze. Unter den Top Ten zwei weitere, eng mit Dalera verwandte Halbtrakehner: Hermes (KWPN) v. Easy Game auf Rang fünf und Atterupgaards Orthilia v. Gribaldi auf Rang acht.
Bei den Eventern liegt Timothy Holekamp mit TSETSERLEG TSF v. Windfall-Buddenbrock auf Rang sieben – der jüngste Erfolg des Spitzenpferdes war Platz vier in der CCI5*-L in Kentucky, im Sattel wie immer Boyd Martin für die USA. (Imke Eppers)