Trakehner Förderverein & TSF
 - Wir fördern Trakehner Pferde -

TSF Dressurchampionat 2021

So sieht Freude aus! Natalie Soujon & Hoheit gewinnen das Finale Teil 2 des TSF Dressurchampionats


Die charmante Hoheit strahlte heute im Finale des Trakehner Dressurchampionats. Gemeinsam mit ihrer Ausbilderin, Natalie Soujon konnte die Trakehner Stute vom Imperio – Caprimond, mit der Wertnoten-Summe von 43,5 heute die Prix-St. Georges-Kür der besten drei Paare gewinnen. Züchter von Hoheit ist Hermann Bredemeier, stolze Besitzerin ist Anja Soujon. Mit der Silberschleife ausgezeichnet wurde Pure Freude von Shapiro – Goldschmidt, vorgestellt von Markus Waterhues, der die Stute für die Züchterin und Besitzerin Marion Essing präsentierte. Marion Essing und Markus Waterhues hatten dann gleich doppelten Grund zur Freude, denn auf dem dritten Rang im Finale stand die Stute Fabelstern von Imperio-Insterburg. Auch hier ist Marion Essing Züchterin und Besitzerin und im Sattel von Fabelstern saß Markus Waterhues‘ Tochter Johanna.

Große Freude bei Markus Waterhues über seinen Erfolg mit Pure Freude

Für die perfekte Verbindung von Zucht und Sport anlässlich des Internationalen Trakehner Hengstmarktes in Neumünster, sorgte einmal mehr das TSF Dressurchampionats Am Nachmittag des ersten Tages der Traditionsveranstaltung wurde das Finale, Teil 1 des TSF Dressurchampionats ausgeritten. Die besten acht Trakehner Dressur-Nachwuchshoffnungen der Altersstufe 7-10 Jahre, gewertet nach Turniererfolgen in der vorangegangenen Turniersaison, hatten sich zum Finale qualifiziert. Sechs Paare gingen heute in einer Dressurprüfung Prix St Georges an den Start. Gewonnen wurde die Prüfung von Markus Waterhues, der die neunjährige Stute Pure Freude vom Shapiro – Goldschmidt gesattelt hatte. Züchterin und Besitzerin der Puren Freude ist Frau Marion Essing vom Gut Roest im Holsteinischen Kappeln an der Schlei. Mit der Silberschleife dekoriert wurde ebenfalls eine Stute, die Imperio - Caprimond Tochter Hoheit von Hermann Bredemeier gezogen, wurde Hoheit von ihrer Ausbilderin Natalie Soujon für die Besitzerin, Frau Anja Soujon in den Holstenhallen präsentiert. Auf dem dritten Rang stand eine weitere Stute und dazu ein weiteres Pferd aus der Zucht und dem Besitz von Marion Essing, die sich seit Jahren explizit dem sportlichen Leistungsgedanken in ihrer Trakehner Zucht verschrieben hat. Fabelstern, wie die zweitrangierte Hoheit eine Imperio-Tochter, diesmal aus einer Insterburg Mutter gezogen lautet der Name der charmanten Stute, die von Johanna Waterhues vorgestellt wurde. Diese drei Paare werden die Entscheidung um das TSF Dressurchampionat am Samstag in einer Kür auf Prix St. Georges Niveau austragen.

Starter im TSF-Dressurchampionat 2021




Live Ergebnisse der Prüfungen können Sie HIER abrufen.

Auf dem dritten Rang standen Fabelstern und Johanna Waterhues